Osterhäschen aus Hefeteig

“Mama! Auuuch koche!”
Das ruft mein kleiner Mann in letzter Zeit täglich. Manchmal passt es so gar nicht in meinen Zeitplan, dass der kleine Herr unbedingt in der Küche mitwerkeln will. Und manchmal, da schmeißt Mutti einfach mal den Plan um und verbringt ein paar glückliche Minuten mit Sohnemann in der Küche.
So haben wir den Papa am Karfreitag Morgen mit diesen hübschen Hefeteig-Häschen überrascht.
Sohnemann hat unter Anleitung den Teig im Thermomix zubereitet und nachdem der Teig geruht hatte, hatten wir einen Heiden Spaß dabei, die Häschen zu formen. Dabei hat er die Stränge gerollt (naja, so gut es ein fast zweijähriger halt kann) und Mama hat die Figuren geformt. Quality Time pur!! 🙂

Hefeteig Häschen

  • 60 g Butter
  • 15 g Frischhefe
  • 1 TL Zucker
  • 300 g Milch 1,5%
  • 500 g Mehl
  • 2 Tl Salz
  • 1 ST Eigelb (zum Bestreichen)

Butter, Hefe, Milch und Zucker im Mixtopf 2Min. / 37° / St.1 erwärmen.

    Mehl und Salz hinzufügen und 4Min. / Teigstufe kneten.

      In einer Schüßel, zugedeckt gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat (bei mir ca. 45Min.)

        Ofen auf 200° O/U-Hitze vorheizen.

          Nach der Gehzeit Teig in 6 großen, 6 kleinen und 6 mini Kugeln aufteilen.

            Aus den großen Kugeln, 6 ca. 30cm lange Stränge rollen und zu einer “Schnecke” rollen. Das wird der Körper.

              Die 6 kleinen Kugeln zu Ovalen formen und auf die “Schnecke” setzen. Die linke Seite mit einem Messer einschneiden. Als Auge kann man eine Rosine verwenden.

                Die Minikugeln sind die Puschel.

                  Häschen mit Eigelb bestreichen und im Ofen ca. 25Min. goldbraun backen.


                    Die Hasen waren so schnell weg, dass wir am Sonntagmorgen gleich nochmal welche für den Osterbrunch backen werden.
                    Wird bei Euch an Ostern auch gebruncht? Und was kommt bei Euch auf den Tisch?

                    Ich wünsche Euch wunderschöne Oster-Feiertage und viel Erfolg beim Eiersuchen!

                    Hinterlasse einen Kommentar

                    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                    *